Mittwoch, 23. Oktober 2013

17 x mal Liebe an einem scheiß Tag! Neuzugänge #6

Ohhh, welch Freude! :)

Nach 'nem super anstrengendem Arbeitstag lief Ich schnurstracks nach Hause, weil Ich einfach nur noch schnell meine Ruhe haben wollte... Schon von weitem sah Ich zunächst den DHL-Wagen & ein paar Meter weiter dann einen gelben Zettel an der Haustür kleben. "Bitte lass es bei den Nachbarn sein!" ging es mir durch den Kopf, weil Ich absolut keine Lust darauf hatte, ein Paket mit 17 Büchern zu Fuß von der nächsten Poststelle nach Hause zu schleppen. Und was soll Ich sagen? ICH HATTE GLÜCK! :) Die Liebe Frau aus dem Wollladen nebenan war so freundlich, mir den Weg zu ersparen.
Naja. Bis in den 5. Stock mussten sie dennoch getragen werden, aber nun sind sie oben, ausgepackt & ich im 7. Bücherhimmel!

Bestellt habe Ich Samstagmittag bei Medimops.de & Ich muss sagen, dass ich echt überrascht bin, wie schnell das doch ging! Vor Freitag hatte Ich eigentlich nicht mit den Schätzen gerechnet. 3 von den 17 Büchern habe Ich bestellt, weil Ich so derbe blöd war, sie meinem Exfreund zu hinterlassen & gemerkt hab, dass sie irgendwie fehlen... Tja, aus Fehlern soll man ja bekanntlich lernen. :)


(Nikita fand die Kiste natürlich aus super spannend!)





Fangen wir doch gleich mal mit dem teuersten Buch aus der Bestellung an. "Phobia" von Wulf Dorn! satte 15€, aber Ich MUSSTE es einfach haben, da die liebe Anka mich so dermaßen heiß drauf gemacht hat. 

Klappentext: "Der Wagen ihres Mannes in der Auffahrt. Sein Schlüssel in der Haustür. Seine Schritte auf dem Flur. Für Sarah Bridgewater sind es vertraute Geräusche. Doch es ist mitten in der Nacht, und der Mann auf dem Flur ist nicht Stephen. Trotzdem behauptet der Fremde, ihr Mann zu sein, und er scheint alles über sie zu wissen. Sarah bleibt zunächst keine Wahl, als sich darauf einzulassen. Denn nebenan schläft ihr sechjähriger Sohn..." 

Weiter gehts mit Wulf Dorns "Trigger"

Klappentext: "Der Fall einer misshandelten Patientin wird für die Psychiaterin Ellen Roth zum Alptraum: Die Frau behauptet, vom schwarzen Mann verfolgt zu werden. Kurz darauf verschwindet sie spurlos. Bei ihren Nachforschungen wird auch Ellen zum Ziel des Unbekannten. Er zwingt sie zu einer makaberen Schnitzeljagd um ihr Leben und um das ihrer Patientin. Immer tiefer gerät die Psychiaterin in ein Labyrinth aus Angst, Gewalt und Paranoia. Und das Ultimatum läuft..." (2,99 €)



Dann haben wir hier "Der Scherbensammler"... 

Klappentext: "Mina findet sich ohne jegliche Erinnerung neben der Leiche ihres Vaters wieder. Alles deutet darauf hin, dass sie ihn ermordet hat. Jette aber glaubt fest an die Unschuld der neuen Freundin und versteckt sie vor der Polizei. Nach und nach jedoch entdeckt sie beängstigende Seiten an Mina. Ihr wird klar, dass sie gar nicht weiß, wer das Mädchen wirklich ist. Und sie gerät in tödliche Gefahr."(2,99 €) 

und "Der Schattengänger" von Monika Feth.

Klappentext: "Ich liebe dich. Ich brauche dich. Ich werde dich kriegen. Jettes Mutter, die bekannte Bestsellerautorin Imke Thalheim, wird von einem Stalker verfolgt. Er schreibt ihr Briefe, terrorisiert sie mit Anrufen und dringt schließlich in ihr Haus ein. Als sie sich ihm entzieht und für ihn unauffindbar ist, sieht er nur eine Möglichkeit, an sie heranzukommen: Er muss Jette in seine Gewalt bringen...." (2,99 €)


"Lauf, Jane, lauf!" von Joy Fielding

Klappentext: "So beginnt der Alptraum einer Frau, die sich plötzlich blutbefleckt, die Taschen voller Geld, ohne Erinnerungsvermögen auf den Straßen Bostons wieder findet. Wer ist dieser Mann, den man ihr als ihren Ehemann vorstellt und der sie so aufopfernd umsorgt? Was sind das für Medikament, die ihr angeblich helfen sollen? Und warum fühlt sie sich plötzlich als Gefangene im eigenen Haus? Oder sind das alles Hirngespinste einer Geisteskranken? Ihre kleine Tochter, an die sie sich zu erinnern glaubt, ist auch verschwunden. Langsam wächst in Jane der Verdacht, dass sie einem teuflischen Plan ausgeliefert ist. Verzweifelt kämpft sie um ihr Gedächtnis - es wird ein Kampf auf Leben und Tod." (1,00 €)

"Ohne ein Wort" von Linwood Barclay

Klappentext: "Ich wollte, ihr wart tot! Das wünscht die 14-jährige Cynthia ihren Eltern. als sie am nächsten Tag aufwacht, sind ihr Vater und ihre Mutter verschwunden. Auch ihr Bruder ist weg. Spurlos. Ohne ein Wort. Kein Hinweis, keine Nachricht bleiben für Cynthia zurück. Erst 25 Jahre später, als sie selbst eine Familie hat, tauchen geheimnisvolle Zeichen aus der Vergangenheit auf. Mysteriös, gefährlich, tödlich - etwas Böses kehrt zurück." 
(1,00 €)


Dann haben wir noch "Herr Lehmann" von Sven Regener

Klappentext: "Mit einem nüchternen Blick für die tragische Komik des Lebens bewegt sich der Wahlkreuzberger Lehmann durch den Alltag. Jahrelang, ausgefuchste Ausweichmanöver und heroische Trägheit haben ihn bisher erfolgreich vor den Ansprüchen von Eltern, Vermietern und Frauen verschont. Doch kurz vor seinem dreißigsten Geburtstag - im Jahre des Mauerfalls - bricht eine unvorhergesehene Störung nach der anderen in seinem geliebten Alltagstrott..." 
(1,00 €)

und "Der Verehrer" von Charlotte Link.

Klappentext: "Als in einem Waldstück die Leiche einer erst kürzlich ermordetetn jungen Frau gefunden wird, stehen die Polizei und die Angehörigen der Toen vor einem Rätsel. Denn die Frau galt seit sechs Jahren als spurlos verschwunden. Erst der Telefonanruf einer ehemaligen Urlaubsbekanntschaft liefert den ersten Anhaltspunkt für die Vermittlungen..." 
(1,00€)


Ah, kommen wir nun zu den ersten zwei Büchern, die Ich Dösel von mir gab...

"Das Böse in uns"

Klappentext: "Es mag ein Zufall sein, dass gerade du dieses Buch in den Händen hältst. Vielleicht aber auch nicht. Ich habe dich schon lange im Visier und beobachte dich, während du diese Zeilen liest. Ich kenne dein kleines Geheimnis. Es lastet wie ein dunkler Schatten auf deiner Seele. Keine Angst. Ich werde dich davon erlösen!" 
(2,99 €)

und "Die Blutlinie" von Cody McFadyen

Klappentext: "Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smokt Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smokt zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen - einen Traum, der für viele zum Alptraum werden könnte..."
(2,99 €)

Ich liebe (!) die Bücherreihe um Smoky Barrett und bin froh, das 2 Schätze den Weg wieder ins Regal gefunden haben. :) 


Kommen wir nun zu Nummer 11 & 12. "Das Haus der Schwestern" ebenfalls von Charlotte Link (was Ich grad erst richtig seh.) 

Klappentext: "Westhill House, ein einsames Farmhaus im Hochmoor Yorkshires. Ehemals Schauplatz einer wechselvollen Familiengeschichte - und jahrzehntelang Hüter eines bedrohlichen Geheimnisses. Bis eine Fremde kommt und wie zufällig die Mauern des Schweigens zum Einbruch bringt." 
(1,00€)

und "Zusammen ist man weniger allein" von Anna Gavalda.

Klappentext: "Philibert ist zwar ein historisches Genie, doch wenn er mit Menschen spricht, gerät er ins Stottern. Camille, magersüchtig und künstlerisch begabt, arbeitet in einer Putzkolonne, und Franck schuftet als Koch in einem Feinschmeckerlokal. Er liebt Frauen, Motorräder und seine Großmutter Paulette, die keine Lust aufs Altersheim hat. Vier grundverschiedene Menschen in einer verrückten Pariser Wohngemeinschaft, die sich lieben, streiten und versuchen irgendwie zurecht zu kommen." 
(1,00€)


Und hier hätten wir "Der Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Zafon. (So ein wunderschöner Name!)

Klappentext: "Als der junge Daniel den geheimnisvollen "Friedhof der Vergessenen Bücher" betritt, ahnt er nicht, dass sein Leben eine dramatische Wendung nehmen wird. Der Schatten des Windes, das Buch, das er für sich auswählen darf, wird ihn nicht mehr loslassen. Immer mehr taucht Daniel in die faszinierende Handlung des Romans ein, und auch sein eigenes Leben scheint sich den Gesetzen dieser Geschichte zu unterwerfen..." 
(1,00 €)


Weiter geht's mit "Du sirbst zuerst" von Dan Wells.

Klappentext: "Mein Name ist Michael, und Ich habe Visionen. Gesichtslose Monster verfolgen mich. Doch das ist noch mein geringstes Problem: Denn einige der Monster sind real. Und ich weiß nicht, welche..." 
(2,99 €)

und "Entrissen" von Tania Carver. Das Buch ist dann Nummer 3, welches ich weggab. Wieso auch immer... 

Klappentext: "Sie will ein Baby. DEINS! Der Serienkiller hat zum dritten Mal grausam zugeschlagen. Wieder ist das Opfer eine schwangere junge Frau. Von dem Kind fehlt jede Spur. Die Indizien deuten auf eine Täterin hin. Aber kann eine Frau so etwas tun? Plötzlich schlägt der Killer wieder zu. Und für die Profilerin Marina beginnt ihr ganz persönlicher Alptraum."
(2,99 €)


"Aschenputtel" von Kristina Ohlsson. Das einzige Buch, wo ich ein bisschen traurig über den Zustand war. Ich glaube auf dem Bild sieht man ein bisschen, dass das Cover unten recht verknickt war & auch die ersten Seiten sehen nicht soooooo toll aus. und das bei dem zweit teuerstem Buch. (4,19 €)

Klappentext: "Hochsommer in Schweden. Es regnet Bindfäden. Der voll besetzte Schnellzug nach Stockholm muss außerplanmäßig halten. Eine junge Frau tritt hinaus auf's Bahngleis, um ungestört zu telefonieren - und wird von ihrer Tochter getrennt, als der Zug ohne Vorwarnung weiterfährt. Der Schaffner wird alarmiert, doch als er das kleine Mädchen abholen will, ist es spurlos verschwunden. Das Ermittlerteam um Kommissar Alex Recht und Fahndungsspezialistin Fredrika Bergmann wird auf den Fall angesetzt. Als wenig später ein zweites Kind verschleppt wird, entwickelt sich der Fall zum Alptraum..." 

und zu guter Letzt: 


"Der Trakt" von Arno Strobel.

Klappentext: "Man hat ihr alles genommen. Nur nicht die Angst. Stell dir vor, dein Mann sagt, er hat dich noch nie gesehen, und die Leute sagen, du hast nie ein Kind gehabt. Wem kannst du trauen, wenn niemand dir glaubt? Und wer bist du wirklich?"
(2,99 €)

Bis auf "Aschenputtel" sind alle Bücher in einem guten - wirklich sehr gutem Zustand! (Leserillen sind mir ja total Latte.) Ich bin also super zufrieden & freu mich über die Neuzugänge, welche Ich natürlich am liebsten alle gleichzeitig lesen möchte. :D War ganz schön thrillerlastig meine Bestellung... 

xoxo, Tanja 


Kommentare:

  1. Nikitaist ja süß!!!! ♥
    Unsere Fina freut sich auch immer über Bücherbestellungen wegen der tollen Kartons ;)

    "Aschenputtel" sieht auf dem Bild wirklich noch ganz gut aus. Aber schön, dass wenigstens der Rest der Bücher in einem akzeptablen Zustand waren.

    Viel Spaß mit deinen Neuzugängen.

    AntwortenLöschen
  2. Herzallerliebst, die Gute! :)
    blöd nur, dass sich Katze Nummer 2 dann darin breit gemacht hat.

    Danke schön!

    AntwortenLöschen