Donnerstag, 23. Januar 2014

REZI: "Der Scherbensammler" von Monika Feth


Titel: "Der Scherbensammler" 
Autorin: Monika Feth
Preis: 8,95€ 
Verlag: Cbj
Seiten: 384 Seiten

Klappentext: "Mina findet sich ohne jegliche Erinnerung neben der Leiche ihres Vaters wieder. Alles deutet darauf hin, dass sie ihn ermordet hat. Jette aber glaubt fest an die Unschuld der neuen Freundin und versteckt sie vor der Polizei. Nach und nach jedoch entdeckt sie beängstigende Seiten an Mina. Ihr wird klar, dass sie gar nicht weiß, wer das Mädchen wirklich ist. Und sie gerät in tödliche Gefahr."

Mein Senf dazu: Ich muss sagen, bislang das wohl interessanteste Buch der Reihe! & mit jedem wird es besser. "Der Scherbensammler" hat mich total gefesselt, die Thematik sprach mich absolut an. (Ich steh ja auch so Psychsogedöns.) Dissoziative Identitätsstörung. Super! Zusammen mit den tollen, bildlichen Schreibstil von Monika Fett taucht man schnell in die Welt von Imke Thalheim, Tilo Baumgart ihrem Lebensgefährten & ihrer Tochter Jette samt Freundin Merle ein. Nicht zu vergessen der Herr Kommissar, Bert Melzig. Es ist bereits mindestens 6 Jahre her, als Ich damals "Der Erdbeerpflücker" & "Der Mädchensammler" las. Ich war allerdings nach nur wenigen Seiten wieder voll in der Reihe drin, kannte die Personen noch genau. Teil 1 & 2 haben sich sichtlich ins Hirn gebrannt! 
Monika Feth zauberte mir den einen oder anderen Gänsehautschauer, der mich eiskalt erwischte. Die Spannung baut sich relativ schnell auf & kann bis zum Schluss gehalten werden. Das sie die psychische Erkrankung so genau schildert & von allen Seiten beleuchtet, hat mir super gefallen. Aber wie gesagt, das Thema finde Ich ja so schon absolut faszinierend, auch wenn es die Betroffenen sicher viel Kraft kostet damit umzugehen. Und vor allem Mut! Den hat Mila, die an der Krankheit leidet, aber auf jeden Fall bewiesen & so macht sie auf den 380 Seiten einen spannende Entwicklung durch. Das Ende hat mich mal wieder überrascht! Wobei Ich sagen muss, das es Bücher gibt, wo Ich mir beim Lesen Gedanken darüber mache, wie es wohl ausgehen wird & dann gibt es Bücher, bei denen Ich mich von den Protagonisten und der Story einfach so mitziehen lasse, das Ich gar keine Zeit habe, mir darüber einen Kopf zu machen. "Der Scherbensammler" gehört zu letzterem. Wirklich ein klasse Buch! 

Fazit: Ich könnte gleich noch mal lesen! 5/5 Punkten. 

Kommentare:

  1. Hey :)
    Tolle Rezi, mir hat von der Reihe "Der Erdbeerpflücker" am besten gefallen, aber gleich danach dann "Der Scherbensammler". Hast du schon mal die Autorin getroffen? Sie war mal irgendwann bei uns im Deutschunterricht, damals ist "Der Erdbeerpflücker" rausgekommen. Sie ist wirklich eine sehr freundliche Person :)
    Übrigens mag ich deinen Blog, weshalb ich dir gleich mal folgen werde.

    Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende,
    Carly

    AntwortenLöschen
  2. Hey ;)
    Ich habe deinen Blog gerade entdeckt und bin gleich mal Leserin geworden, weil dein Blog mir echt gut gefällt :)
    LG Becky ♥
    http://beckyleinchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen